Zurück

Testberichte

SWOOP 10.0 HD „PREIS-LEISTUNGS-TIPP“ - HIGHEND-ENDUROS IN FREERIDE 01/21

17.03.2021

Das günstigere Modell des RADON SWOOP haben wir erst kürzlich über die Trails in Serfaus-Fiss-Ladis gejagt – und waren recht begeistert. Nur das Fahrwerk lag nicht ganz so satt wie wir es wünschten. Im Top-Modell für 4500 € dagegen stecken die Highend-Federelemente von FOX. Überhaupt ist die gesamte Ausstattung einwandfrei. Dabei ist das SWOOP das zweitgünstigste Rad im Test. Die Geo fällt gemäßigt aus und liegt nahe an den Durchschnittswerten des Testfelds. Ein gutes Konzept, wie sich zeigte, denn wir alle fühlten uns auf dem SWOOP sofort wohl. Draufsetzen und Vollgas – einen Eingewöhnung-Run braucht das SWOOP nicht. Das Fahrwerk macht seinen Job sehr gut, besonders, als wir dem Dämpfer mehr Luft spendierten und schneller einstellten. Dann schluckt das Fahrwerk in groben Downhills alles weg, bleibt aber lebendig genug für die Spielereien auf dem Trail. "Das Teil funktioniert einfach" , lobte ein Tester. Und was sagt der Deutsche En- duro-Meister zum RADON? Auch er lobt, monierte aber die etwas geringe Progression gegen Ende des Federwegs. Das sollten all die wissen, die so schnell wie Texi durch den Trail glühen. Beim Uphill schlägt sich das SWOOP trotz des Pummelgewichts gut.

FAZIT: Das SWOOP ist ein gelungener Allrounder. Ausstattung und Fahrwerk sind top, die Geo gefällt sehr. Daumen hoch.

www.freeride-magazin.com

Direkt zum SWOOP 10.0 HD

Kategorien

Testberichte , SWOOP

Zurück