Zurück

Testberichte

12 TOUREN-PEDELECS IM TEST - RADTOUREN 03/22

10.05.2022

Sportlich geht RADON das Thema Komfort an, auch wenn die Sitzposition auf dem Relate eher entspannt ist und über den Vorbau gut angepasst werden kann. Kurzer Radstand sorgt für wendiges Handling und Fahrspaß, sauberen Geradeauslauf gibt‘s dennoch. Auch mit Gepäck: Der Systemträger sitzt auf einem steifen, rahmenfesten Unterbau. Die ebenso steife Rockshox- Gabel lässt sich gut anpassen und spricht ausreichend an, was man von der Federstütze weniger behaupten kann. Ungewöhnlich ist der Schmutzdeckel für den integrierten 625er Akku: Er wird unten mit einem dünnen Gummiband gehalten. Auch hier wird ein Performance CX-Motor gespeist, der dem Bike mühelos auch mit viel Gepäck über die Berge hilft. Die Alltagsausstattung mit robusten, breiten Blechen und einer guten Lichtanlage passt.

 

FAZIT: Für gerade mal 3299 Euro erhält man hier keinen Komfort-King, aber ein rundum schickes, sauber ausgestattetes, eher sportlich angelegtes E-Bike, das mit Asphalt-orientierten Reifen ruhiger läuft als viele andere.


www.radtouren-magazin.com