Hardtail
ZR Team 27,5

ZR Team 27,5

Unser Klassiker im Hardtail Segment - der perfekte Einstieg in den Mountainbike Sport. Mehr Traktion, besseres Überrollverhalten aber dennoch eine hohe Wendigkeit, viele Vorteile sprechen für die 27,5-Zoller. Damit präsentiert sich das ZR Team 27,5 als der Einstieg in die Welt qualitativ hochwertiger Mountainbikes.

Der Rahmen hat einen etwas kantigeren Look und kommt mit einem getaperten Steuerrohr sowie innenverlegten Zügen. Besonderes Highlight: der Rahmen ist aus 7005er Aluminium gefertigt und hat ein Sattelstützenmaß von 30,9mm, um das Nachrüsten von Variostützen zu ermöglichen.

Vier Ausstattungsvarianten stehen ab 499,–€ zur Auswahl. Da heißt es ganz unkompliziert: aufsteigen, losfahren, Spaß haben!

ZR Race 27,5

ZR Race 27,5

Das ZR Race 27,5 geht 2016 in die dritte Runde. Mit dem leichten und mit Renngeometrie entwickelte Rahmen bieten wir eine Alternative zu den ansonsten im Hardtailbereich vorherrschenden 29-Zoll-Laufrädern.. 27,5" fährt sich vergleichsweise verspielt, agil und wendig. Der Rahmen bietet derweil alles, was man von einem modernen Race-Rahmen verlangt: im Radon Conehead steckt die Aufnahme für Taper-Gabeln, innenverlegte Züge sorgen für Ordnung und eine cleane Optik des Bikes. Die Rohre sind aufwendig gearbeitet, das gesamte Rahmenkonzept auf Steifigkeit getrimmt. Zwei Versionen des ZR Race 27,5 stehen ab 1.299,–€ zur Auswahl.

ZR Team 29

ZR Team 29

Vor wenigen Jahren waren sie noch Exoten, heute gehören Hardtail Bikes mit 29-Zoll-Laufrädern zum gewohnten Bild bei Tourenfahrern und bei Bikes im Einsteigerbereich. Dies mag kaum zu verwundern, spendieren die großen Laufräder doch eine spürbar bessere Traktion, ein besseres Überrollverhalten und eine höhere Laufruhe. Ins Auge sticht vor allem der Rahmen der ZR Team 29 Serie. Uns steht nun ein Aluminiumrahmen nach modernsten Vorgaben zur Verfügung. Der Radon Conehead ziert die Front und ermöglicht dadurch den Einbau getaperter Federgabeln. Die innenverlegten Züge sorgen für Ordnung am Bike und eine cleane Optik. Dank des Stattelstützenmaßes von 30,9mm ist eine Variosattelstütze nachrüstbar. Kurz: ein gelungener Einstieg in die Welt der schnellen 29er Mountainbikes!

ZR Race 29

ZR Race 29

Die ZR Race 29 Serie richtet sich an sportlich ambitionierte Fahrerinnen und Fahrer, die ein leichtes, steifes Mountainbike für Touren, Training und Amateurrennen benötigen. Für 2016 wurde die Rahmengeometrie  optimiert - der Lenkwinkel wurde von 71° auf 70° geändert, was sich besonders im Fahrverhalten wiederspiegelt. Vor allem bei der  Abfahrtsperformance wird man den flachen Lenkwinkel mit einem stabileren und weniger nervösen Handling bemerken. Die 29-Zoll-Laufräder markieren für diese Einsatzbereiche derzeit den Standard - wenig verwunderlich, bieten sie dank ihrer Größe viel Traktion und überragende Laufeigenschaften. Der Rahmen der ZR Race 29 Serie ist aus 7005er Aluminium gefertigt, das Unterrohr ist in der sehr steifen Octagon-Rohrform mit markanter Optik gearbeitet. Die Züge verlaufen im Rahmen, was dem Bike eine aufgeräumtere Optik verleiht und die Züge vor schädlichen Einflüssen schützt. Das Rad ist durch seine vortriebsorientierte Geometrie gekennzeichnet, wie sie für Racebikes typisch ist; auch die verschiedenen Ausstattungsvarianten unterstreichen den durchaus ambitionierten Anspruch der ZR Race 29 Serie. Wer ein vielseitiges Rad mit gehobenem Qualitätsanspruch und leichtem Rahmen sucht, ist mit dem ZR Race 29 bestens beraten!

Black Sin 29

Black Sin 29

Das Black Sin ist eine hochkarätige Rennmaschine. Der bewährte Carbon-Rahmen des High-Tech-Bikes wurde im Vergleich zum Vorjahr wenig verändert, lediglich einige Details wurden verbessert; zum Beispiel wurde die Zugführung überarbeitet und deutlich optimiert. Der Rahmen wiegt leichte 1040g, ist mit dem Radon Conehead ausgestattet und verfügt über die X12 Steckachse am Hinterbau. Dies verleiht ihm sehr viel Steifigkeit und macht ihn schnell, wie er schon bei etlichen Rennen unter Beweis stellen konnte. Der Anspruch, schnell und leicht unterwegs zu sein, spiegelt sich auch in den verschiedenen Ausstattungsvarianten wieder: Vom günstigen Einstiegs-Racebike bis zum oberen Ende dessen, was momentan technisch möglich ist.

ZR Lady 27,5

ZR Lady 27,5

Der neue Rahmen des ZR Team bildet die Basis für das ZR Lady. Der Knick im Oberrohr realisiert außerdem eine geringere Überstandshöhe, das Mehr an Beinfreiheit vermeidet den unsanften Aufprall auf dem Oberrohr, wenn die Pilotin geplant oder ungeplant absteigen muss. Als Sättel verbauen wir spezielle Lady-Modelle, die den anatomischen Anforderungen des weiblichen Körperbaus Rechnung tragen und ein, verglichen mit den schmaleren Herrenmodellen, entspannteres Sitzen ermöglichen. Auch die Kontaktpunkte am Lenker sind mit Bedacht gewählt: Ergonomische Griffe bieten eine größere Auflagefläche für die Handballen und fördern die Durchblutung und den Komfort bei längeren Fahrten.

Die Räder der ZR Lady Serie unterscheiden sich also in einigen wesentlichen ergonomischen Eckdaten von den Bikes der ZR Team Serie. Sie fallen komfortabler aus und sind an die weibliche Anatomie angepasst - eine echte Alternative für Bikerinnen!