back

Racing news

Team Radon/eleven bei 3. Lauf MDC-XC Weißenfels

15.07.2015

3. Lauf MDC-XC Weißenfels

Es war das bis dato heißeste Wochenende des Jahres vorausgesagt und mit Temperaturen bis 38°C bewahrheitete sich dieser Wetterbericht auch. Aber deswegen wird kein Rennen abgesagt und MTB´ler sind sowieso Hartgesottene. So machten sich Silvio und Katha auf nach Weißenfels zum 3. Lauf der „MDC-XC“-Serie.
Silvio startete noch vergleichsweise „kühl“ und rauschte mit nur 5 Mitstreitern seiner Altersklasse in den Park rund um den Bismarckturm. Denn als ob die Weißenfelser das Wetter geahnt hatten, lagen 85% der Strecke unter Bäumen und machten den Ritt auf staubtrockenen Trails zu einem halbwegs erträglichen Ritt. Gleich nach dem Start erkämpfte sich Silvio in der Einführungsrunde  eine gute Position und konnte die ersten beiden Runden auf Platz 3 liegend hinter sich bringen. In jedem noch so kleinen Anstieg wurde attackiert und die technischen Segmente wurden im Grenzbereich gefahren. Alles konnte Silvio bis dahin mitgehen und verlor nur einige Sekunden auf den Führenden Jan Bretschneider. Doch die Hitze und die damit verbundene Ozonbelastung forderten ihren Tribut und Katha wurde in der Feed-Zone schon unruhig. Silvio konnte das hohe Tempo nicht mehr mitgehen und musste Position um Position hergeben, fuhr das Rennen aber zu Ende. Für ihn also mit dem letzten Platz wortwörtlich ein Tag zum Vergessen aber keinesfalls zum Kopf-hängen-lassen.
Aber der Tag war noch nicht vorbei, denn jetzt wechselten Silvio und Katha die Seiten: das Hobby-Rennen stand noch auf dem Programm. Bei immer unerträglicher werdenden Temperaturen (36°C im Schatten) ging Katha an den Start und damit auf eine entschärfte Runde rund um den Bismarckturm. Ganz zur ihrer Freude traute sich diesmal eine weitere Hobby-Dame die Strecke zu, denn ganz ohne Konkurrenz ist ein Sieg auf dem Papier ihrer Meinung nach fast nichts wert. Nach freundlichem Händeschütteln und versuchter Einschätzung der Konkurrenz ging es mit etwas Zeitverzögerung los. Katha fand gut in ihr Rennen und schüttelte ihre Verfolgerin bereits nach der Einführungsrunde ab. Die technischen Passagen lagen ihr bestens und so konnte Silvio unterwegs freundlich mitteilen, dass der Abstand sich immer weiter vergrößerte. Nach 3 Runden kam sie ins Ziel und freut sich über den Sieg bei den Hobby-Damen, der mit einem kleinen Abbild des Bismarckturms als Pokal belohnt wurde.

Categories

Racing news , Team Radon / eleven , News

back