Zurück

Testberichte

Das RADON JAB im Vergleichstest des Bike-Magazins

06.11.2017

„Generalist gegen Spezialist, heißt die Devise in diesem Super-Duell der Enduros. Auf der Seite der Alleskönner tritt das RADON JAB von Versender RADON an. Mit seiner modernen Geometrie und ordentlichen Federwegsreserven lässt das Carbon-Enduro keinesfalls das Gewicht außer Acht und will auf jeder Strecke brillieren. [...]

Der erste Schlagabtausch der beiden Enduros erfolgt im Labor. Beim Gesamtgewicht gibt das neue JAB in schnittiger Stealth-Optik erwartungsgemäß den Ton an und bringt 670 Gramm weniger auf die Waage. [...] Im Vergleich zur hiesigen Enduro-Konkurrenz zählen beide Rahmen zu den leichteren, brechen aber keine Rekorde. Zum deutlich zahmeren Vorgänger SLIDE 160 hat der neue JAB-Rahmen sogar rund 200 Gramm zugelegt. 

Bei der Geometrie geben sich beide Enduros keine Blöße und unterstreichen die aktuelle Marschrichtung. 65er-Lenkwinkel, sehr tiefes Tretlager und ein langer sowie sehr langer Reach. [...]

In der dritten Runde geht es um die Details. Das JAB erscheint optisch wie aus einem Guss und verfügt über einen in der Wippe integrierten Flipchip, mit dem sich der Lenkwinkel um 0,5 Grad und die Tretlagerhöhe um sechs Millimeter verstellen lassen. Zusätzlich ist der Rahmen mit vielen passgenauen Schützern versehen. Durch die ausladenden Kettenstreben streift man aber schnell mit der Ferse an den Schützern. 

[...]

m Vergleich dazu bietet das JAB deutlich mehr Hub und verfügt obendrein über die bessere Gabel. Da die Fox-Gabel des JABS sehr gut im Federweg steht, gibt der Hinterbau im Vergleich etwas mehr nach, was sich allerdings durch mehr Druckstufendämpfung beseitigen lässt. In diesem Setup arbeitet das Fahrwerk harmonisch, lässt den Fahrer aber nie im Unklaren, wo er gerade drüberbügelt. Durch die kurzen Kettenstreben fährt sich das JAB deutlich verspielter und geht gut aufs Hinterrad. [...]“

FAZIT: „[...]Das neue JAB hingegen leistet sich kaum Schwächen und gewinnt das Duell. Nicht unerheblich ist auch der Preisunterschied. Trotz absoluter Top-Ausstattung kostet das RADON JAB ganze 2000 Euro weniger.

 

ZUM TEASER-VIDEO

Kategorien

Testberichte , News

Zurück